Diese Seite benötigt den Adobe Flash Player!


Hier erreichen Sie uns:
Sie haben Fragen zur Panorama-Tour Oldenburg oder möchten eine Präsenz auf dem Portal buchen?

So können Sie uns erreichen:

Ansprechpartnerin:Heike Schäfer
Telefon:0441 - 9988-4624
Email:Heike.Schaefer@nwzmedien.de

Ansprechpartnerin:Iris Müller
Telefon:0441 - 9988-4625
Email:Iris.Mueller@nwzmedien.de

Die Burgstraße in Oldenburg

In der Burgstraße scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Häuser, die hier stehen, lassen erahnen, wie Oldenburg vor 200 Jahren ausgesehen haben mag. Die bunten Fassaden sind auf jeden Fall einen Blick wert und machen die Burgstraße zu einer der schönsten Straßen Oldenburgs.

Obwohl es der Name anmuten lässt, stand in der Burgstraße zu keiner Zeit eine Burg. Die Geschichte der Straße ereilte ein ähnliches Schicksal, wie die Bergstraße. Auch diese Straße trug ursprünglich einen anderen Namen: Poggenburg. Angeblich entstand dieser Name, da sich die Straße in einem versumpften Gebiet befand in dem viele Frösche lebten. Nur ein einziges Haus stand hier auf einer kleinen Erhebung, das dadurch wohl an eine „Burg“ erinnerte. Da Frösche im Plattdeutschen als „poggen“ bezeichnet werden, etablierte sich im Volksmund der zusammengesetzte Begriff Poggenburg. Dieser Straßenname galt bei den Bürgern bald als unpassend und zu volkstümlich. Bei einer offiziellen Namensänderung wurde dann aus Poggenburg die Burgstraße. Die Bezeichnung Poggenburg wird heute nicht mehr als unästhetisch angesehen. Sie hat schon fast einen volkskundlichen Wert und ist an anderer Stelle bereits wieder verwendet worden.

Insider-Tipp: So schön wie die Burgstraße: Der Oldenburger Kultursommer. Große Konzerte, kleine Lesungen – Weltmusik, Klassik, Jazz – Theater, Tanz, Kino und Ausstellungen – mehr Vielfalt als beim Kultursommer ist kaum noch vorstellbar.

weitere Orte in unserer Tour: